Kategorie-Archiv: Strände

Unsere Lieblingsstrände

Wir leben seit fast sechs Jahren in Ägypten. Natürlich war eines unserer Hauptgründe, hier unseren Lebensabend zu verbringen,  die Sonne und das Meer. Deshalb stellen wir euch heute unsere Lieblingsstrände vor.

Sahl Hasheesh, old Town Beach 

Der schönste Strand von Hurghada. Was zeichnet ihn aus? Erstens, es ist der längste Strand, an dem man spazieren gehen kann, ohne von einer Security aufgehalten zu werden. Zweitens, man kann hier am besten schwimmen. Etwa 300 Meter breite Bahnen, seichter Einstieg mit Sand, und auch ein paar Korallen und alte Gleise, die Fische anlocken und  zum Schnorcheln ausreichend sind.

Old Town Beach liegt an der Strandpromenade, an der es auch einige Shops gibt und man wunderbar bis zur Marina spazieren gehen kann. Dort gibt es für Kiddis auch einen Spielplatz.

Eintritt: 300 LE incl. Sonnenliege und Handtuch. Getränke und Speisem mit zubringen ist verboten.

Preise für Getränke und Essen: Cappccino 45 LE, Wasser 20 LE

 

Mahmeya Beach

Dieser kleine Strand liegt an der alten Sheraton Road, vom Kreisel Richtung Sheraton Road, Meer rechte Schulter. Nicht erschrecken, wenn vor dem Eingang einige Busse stehen. Hier ist auch der Ablegeplatz für die Boote zur Insel Giftun, Mahmeya.

Hier gehts zum Video!

Der kleine Strandabschnitt hier zeichnet sich aus, durch einen absolut gepflegten Zustand. Egal, ob man das Restaurant mit der Terasse besucht (abends kann man hier auch nur Essen gehen) oder ob man auf das stille Örtchen muss. 

Alles äußerst sauber und gepflegt. Besonders erstaunt waren wir, als wir die Umkleiden gefunden haben, sogar mit Föhn.

 

 

Eintritt; So. – Donnerstag 400 Le, Fr. und Sa. 500 Le.

50% des Eintritts wirden auf Speisen und Getränke angerechnet.

 

Strände in El Gouna Ancient Sands

 

 

 

Alternativ zu Hurghada besuchen wir auch in El Gouna  die Strände. Wenn man in der Abu Tig Marina ganz nach vorne geht, befindet sich einmal der Strand von Moods.  Links daneben, Richtung neue Marina, dort ist der Strandabschnitt von Anciend Sands.

Da dies der Strandabschnitt für die Hotelgäste ist, wissen die meisten nicht, dass man dort gegen einen Eintritt von 100 LE das offene Meer genießen kann. Ein Willkommensgetränk wie Cappuccino oder Wasser ist im Eintritt enthalten, genauso wie das Handtuch.

Die kleinen Snacks, die laut Karte angeboten werden, sind nicht immer vorrätig. Deshalb empfehle ich, entweder ein Sandwich mitzunehmen oder später auf dem Weg zurück in eines der Restaurants etwas Essen zu gehen.

 

Clubhouse

Eines unerer ersten Besuche waren in El Gouna im Clubhouse, down town.  Es liegt nicht am offenen Meer, sondern an einer Lagune.  Der Pool ist im Winter nicht beheizt, dafür liegt man dort sehr windgeschützt, so dass wir auch im Winter hier gerne herkommen.  Außerdem ist es  ein  berliebtzer Treffpunkt vieler Residenzler.

Der Eintritt variiert zwischen 50 Le im Winter, bis zu 200 Le an Feiertagen. In den letzten 6 Jahren haben wir von Eintritt mit Flatrate bis freien Eintritt schon alles erlebt.

Hier wird zu moderaten Preisen gutes Essen, Cocktails oder Bier angeboten. Freitags abends gibt es hier oft Poolparties. 

Wir genießen die Spaghetti, das Frühstück oder die Sandwiches.

Es hat auch niemand etwas dagegen, wenn man seine eigene Verpflegung  mitbringt.

Umkleiden und WC ist vorhanden und sauber.

Zeytouna Beach

 

Wer im Sheraton schon einmal Urlaub gemacht hat, kennt die kleine Insel hinter dem Steg. Zeytouna (die Olive) ist eine kleine Insel zwischen dem Sheraton und Clubhouse. Obwohl auf diese Insel jeder darf, ist die Anfahrt etwas kompliziert.

Entweder man fährt in Down Town neben dem Clubhaus vom Strand des Hotels Sultan Bay mit dem Bootsüberbringer hin, oder man lässt sich mit dem Tuctuc fahren, wobei die Kosten dafür zum Eintritt noch dazu gerechnet werden müssen.

 

Die Insel selber hat mehrere kulinarische Oasen. Ganz neu ist die Saftbar und das italienische Eis. 

Wer die Wahl hat, hat die Qual.  Denn am Strand liegend kommt der Service von allen und man kann sich nach seinem Gousto etwas aussuchen.  Der Strand selber ist flach abfallend. Wer schnorcheln gehen möchte, muss das Riff erst mit dem Steg überqueren. Doch dann hat man wunderbare Möglichkeiten zu schnorcheln oder zu schwimmen.

Eintritt für Liege 150 LE.

Da auf der Insel das Restaurant, die Juicebar und die Eisdiele sind, wurde entschieden, dass man den Eintritt nur zu zahlen hat, wenn man eine Sonnenliege möchte.

So kann man jetzt auch einen Ausflug auf die Insel machen und einfach nur das schöne Ambiente genießen, dazu einen frisch gepressten Saft (etwa 60 bis 90 LE) trinken oder im Restaurant eine Kleinigkeit essen.

 

Natürlich sind das noch lange nicht alle öffentlichen Strände, doch die von uns bevorzugten!

Vielleicht sieht man sich ja einmal!

Sonnige Grüße

Asrid und Andreas

Fair Holiday