Rixos The Palm – Dubai

Dubai – das steht für die Superlative! Wenn man eine Stadtrundfahrt macht, dann bekommt man nur zu hören: Das Höchste, das Teuerste, das Erste, das Größte! Eingeprägt hat sich bei mir: „Wenn Sie in Dubai eine Wohnung kaufen, bekommen Sie ein Auto dazu geschenkt!“ Dubai besteht aus dem alten Down Town und dem neuen Dubai.

Das Rixos the Palm befindet sich an der Spitze der künstlich angelegten Palme und hat 230 Wohneinheiten. Kann man hier als „Normalbürger“ übernachten? Wie zieht man sich an? Welche Zusatzkosten fallen an? Das alles interessiert uns. Also werden wir das Hotel und die Umgebung inspizieren.

 

Ankunft

Wer das Hotel komplett sehen will, hier der Link!

Das Rixos The Palm ist Luxus pur. Der Garten hat kleine Wasserkaskaden mit kleinen Pavillons, was für Hochzeitsfotos gerne als Motiv genutzt wird. Weiter geht der Weg zum Privat Pool, zum privaten Strand direkt ans Meer.

Mit unserer englischsprechenden Gästebetreuung werden wir begleitet. Elis, die deutschsprachige Gästebetreuung hat leider keine Zeit.

Die Lobby ist weitläufig und luxuriös, in dem sich ein Blumenladen, eine Bar, die auch internationale Spirituosen verkauft und am Wochenende Lifemusik bietet. Ein kleiner Hinweis: Alkohol immer erst abends trinken, denn bei der Hitze kann es doch anders wirken als in Deutschland. Tagsüber ist man doch mit Tee und frischen Säften besser beraten.

Auch ein Café, was den ganzen Tag geöffnet ist, lässt die Süßmäuler auf ihre Kosten kommen. Neben Kaffee gibt es hier aus frische Fruchtsäfte.

Die Rezeption ist sehr großzügig mit mehreren Ansprechpartnern, die vorwiegend englisch sprechen. Nebenan gibt es auch einen Lost  Found Shop, zu dem man gehen sollte, wenn man irgendetwas vermisst. Egal ob Kindermütze oder Uhr, hier wird alles abgegeben, was gefunden wurde.

Neben der Rezeption befinden sich noch mehrere Shops für Schmuck, Parfum oder auch Pelze. Tipp: lasst euch euren Lieblingsduft zusammenstellen!

Pool/Strand

Da man in Dubai Sommer wie Winter Sonne hat (Regenwahrscheinlichkeit im Jahr bei unter 1%) und im Winter es nicht unter 20 Grad kalt wird, freut man sich auf klimatisierte Räume oder auf einen kühlenden Pool.

Die großzügige Außenanlage ist eine Kombination aus Palmen, Wasserspielen, Pavillions, Hängematten und Liegen. Es ist einfach ein Traum. Es gibt zwei Süßwasserpools. Einer so lange, dass man wunderbar Bahnen schwimmen kann.

Der andere Süßwasserpool mündet direkt an den Privatbeach. Hier kann man Sonnenbaden und Cocktails genießen, denn hier befindet sich auch die Poolbar. Zur Freude von Andreas wird an dieser Bar auch Shisha (10,00 €) angeboten. Diese Poolbar hat alle Cocktails und internationale Spirituosen, natürlich in Gläsern und dekoriert. Doch man muss auch zwischen 15,00 und 20,00 Euro für einen Cocktail bezahlen.

An einem kleinen Pavillon wird auch Henna Tatoo, ein gemaltes Tatoo, angeboten.

Das Hotel liegt direkt an der Spitze der künstlich angelegten Palme am Strand von Jumeirah und hat auch einen Privatstrand, was nicht selbstverständlich ist.

Doch auch an Wassersportmöglichkeiten fehlt es nicht. Beim Aquacenter kann man Tauchgänge buchen, Tretboote mit Rutsche, Bananenboot, Wasserski, Wakeboard oder Kanu buchen.

Vom Strand aus, der an der äußersten Palme ist, kann man auf die Skyline von Dubai sehen. Ein einzigartiger Ausblick.

Dort steht auch das Wassertaxi, um an die Dubai Marina zu fahren und in der Mall in 450 Geschäften shoppen.

Zimmer

Ein Deluxezimmer mit 45 qm kann man schon als Appartement bezeichnen. Es ist einfach der Hammer. Wie alles im Hotel ist auch das Zimmer etwas größer und mit bester Ausstattung. Das Doppelbett mit 2 Meter breite, hat besonders hohen Matratzen und vielen Kissen.

Das Bad ist der Knaller:

Separat gibt es Toilette mit Bidet und separat die Dusche. Im Bad selber gibt es das Doppelwaschbecken und eine freistehende Badewanne. Und jetzt kommt der Knaller: Das Bad ist mit einem Flügelfenster vom Zimmer abgetrennt. Wenn man diese öffnet, hat man von der Wanne aus Sicht auf Dubai!

Diesen Blick kann man natürlich auch auf dem Balkon genießen, sogar liegend von einer Sonnenliege, da jeder Balkon eine Glasfront hat, durch die man sicher den Ausblick genießen kann.

Verpflegung

Im hinteren Bereich der Lobby kommt man zum italienischen Restaurant „l’olivo“. Die Bar und das italienische A la Carte Restaurant sind nur abends geöffnet. Von dort hat man einen tollen Ausblick auf die Skyline von Dubai.

Das Hauptrestaurant hat eine klimatisierte Terrasse, so dass man bei gekühlten Temperaturen nicht auf den Ausblick verzichten muss. Hier gibt es Frühstück Mittag- und Abendessen in Büffetform. Auch wenn ich kein Freund davon bin, hier fühle auch ich mich wohl. Eine wahnsinnige Auswahl von verschiedenen Speisen, schön angerichtet und wohlschmeckend. Besonderes Highlight: Ein Schokobrunnen. Wobei ich meine, dass es fast zu schade ist, die wohlschmeckende Ananas in die Schokolade zu tauchen.

SPA

Im Untergeschoß befinden sich die SPA Abteilung mit im Erdgeschoss befindet sich der Beautysalon. Neben einer neuen Frisur kann man sich auch typischerweise mit dem Faden enthaaren lassen.

Fitness

Im Erdgeschoss ist der großzügige Fitnessraum, nein, ein Fitnesscenter mit hochwertigen Geräte. Ein Fitnesstrainer hilft ihnen, die Geräte einzustellen und gibt Tipps. Er erkennt auf einen Blick das Gewicht von Andreas.  Doch es werden auch Kurse angeboten.

Zusätzlich zum Fitnessraum gibt es noch Tennisplätze. Zur Entspannung kann man sich in der Sauna oder Dampfbad entspannen.

Kinder/Jugendliche

Für die kleinen Gäste stehen der hoteleigene Rixy Kids Club (4-12 Jahre), ein Kinderpool, ein Spielplatz (innen und außen) sowie Babysitter-Service auf Anfrage gegen Gebühr zur Verfügung.

Der Kinderclub ist durch eine Kindersicherung nicht einfach zu verlassen.

Besonderheiten

In Dubai ist das Rauchen nur in ausgewiesenen Räumen erlaubt.

Vom Privatstrand kann man mit dem Wassertaxi zweimal täglich zur Dubai Marina gefahren. Dort gibt es eine Mall mit über 450 Geschäften. Taxi muss reserviert werden.

In diesem Hotel werden internationale Spirituosen ausgeschenkt.

Von den deutschen Fernsehkanälen ist nur das ZDF über Satelit möglich.

Ausflüge können direkt im Hotel gebucht werden.

Dubai ist der 2. Sicherste Urlaubsort der Welt.

Tipps

Hier kann man vor Ort gegen einen kleinen Aufpreis zum Ultra All Inclusive auf buchen, dann hat man alle Restaurants und Getränke inklusive. Auf jeden Fall zu empfehlen

Bei einem Dubai Besuch sollte man 2 Tage für eine Stadtrundfahrt einplanen. Wir haben uns dafür ein 48 Stundenticket bei BIG Bus für 73 Dollar gekauft. Damit kann man beide Routen (altes und neues Dubai, Marina) und auch Dubai bei Nacht besichtigen. Die Tour bietet 45 Sehenswürdigkeiten, bei denen man natürlich auch aussteigen kann. Alle 20 Minuten kommt der nächste Bus, mit dem man seine Tour fortführen kann. Der Stadtplan und die Ohrhörer für die Erklärungen in Deutsch sind natürlich inbegriffen.

Der Umrechnungskurs von Euro zu AED (Dirham) ist etwa 1:4. Also für einen Euro bekommt man 4 Dirham oder die Preise durch 4 teilen. Man kann jederzeit auch in Dollar oder mit Kreditkarte bezahlen.

Dubai ist eine Stadt der Superlative, dementsprechend sind die Preise hoch. Eine Shisha kostet 10€, Salat 12€, Menü 30€. Wenn möglich, sollte man Halbpension oder all in buchen.

Fazit

Dieses Hotel ist prädestiniert für Gäste, die Dubai als Strand- und Sonnenurlaub genießen möchten mit ganz viel Luxus. Dieses Hotel ist auch für Familien geeignet und bietet genügend Abwechslung und Aktivitäten für einen längeren Aufenthalt.

Schaut einfach mal rein!

Sonnige Grüß und bis bald

 

 

 

 

Andreas und Astrid

Insidertipps und das Leben kennenlernen