Weihnachten in Ägypten

Wenn man über den Ursrprung von Weihnachten recherchiert, taucht auch immer wieder Ägypten auf. Die Sonnenwendfeier wurde mit Palmwedel gefeiert, die die 12 Monate symbolisieren sollen und Leben, durch das immer grüne. Da es in Europa keine Palmen gab, nahm man die Tanne, die von der Form dem Palmwedel am ähnlichsten war und auch im Winter grünt. Der Weihnachtsbaum hat seinen Ursprung also in Ägypten! 

Heute fragt man sich: „Wie ist es, im Land der Sonne Weihnachten zu feiern?“

Koptisches Weihnachten

Eigentlich war Ägypten christlich, orthodox koptisch, bis es im 7. Jahrhundert islamisiert wurde. Heute sind die Kopten eine Minderheit von etwa 10 Prozent der Bevölkerung. Das koptische Weihnachtsfest wird am 7. Januar gefeiert.

Weihnachten in den Hotels

Durch die vielen europäischen Touristen hat man sich darauf eingestellt, dass auch am Roten Meer zum 24.12. Weihnachten gefeiert wird. Die Hotels werden ab Ende November mehr oder weniger kitschig weihnachtlich geschmückt. Manchmal erinnert es mich an die amerikanischen Stadtviertel, wo ich als Kind die bunten, blinkenden Fenster bestaunt habe. Und es werden nicht nur Palmen geschmückt, sondern es gibt auch richtige Weihnachtsbäume, Rentiere und  Schneemänner. An Weihnachten wird ein besonderes Menü oder Büffet angeboten, die Animation zieht rote Mützen auf und aus den Lautsprechern ertönen Weihnachtslieder. Wer also vor Weihnachten flüchten will, wird es auch in Ägypten nicht ganz schaffen. Die Dekoration wird auch erst nach dem koptischen Weihnachtsfest abgebaut.

Weihnachten in der Stadt/El Gouna

Auch die Shops und die Senzomall sind auf Weihnachten eingestellt. Dekoration, Angebote und viel Lichtschmuck erinnert daran. Am besten gefällt uns El Gouna, wo es einen Weihnachtsmarkt gibt, Weihnachtssingen und Christbäume, aus allen erdenklichen Grundstoffen. Und es darf der Glühwein mit Plätzchen nicht fehlen. Ob ein Glühwein in Ägypten schmeckt? Ja! Im Januar ist der Wind kalt und wenn die Sonne untergegangen ist, kann die Temperatur schon einmal einstellig werden. Da schmeckt auch ein Glühwein, der an den Weihnachtsmärkten in El Gouna, der Hotelfachschule oder auch bei Blue Moon, eine Art Gnadenhof für Tiere, veranstaltet wird.

 

In El Gouna zieht ein wirklich großer, schön geschmückter Weihnachtsbaum magisch die Blicke der Besucher der Abu Tig Marina an. Neben an wird im Tenders, einer Bar, aus alten Autoreifen ein Schneemann dargestellt.

Und wenn dann der Chor weihnachtliche Lieder singt, kann ein kleines bisschen Weihnachtsfeeling aufkommen.

Die Bäckereien wie Bred Basket oder Sevenstars bieten Plätzchen, Lebkuchen und auch Stollen an.

Fazit

Wer vor dem Weihnachtsfest fliehen möchte, schafft es mit einem Urlaub in Ägypten, zumindest Region Hurghada, nur teilweise. Wer Weihnachten intensiv erleben möchte, macht am besten bis 08.01. Urlaub, dann kann er das koptische Weihnachtsfest miterleben. Von Glühwein über Stollen bis hin zum Weihnachtsmarkt ist hier alles möglich.

Frohe Festtage

Eure Urlaubschecker

Astrid und Andreas

Ein Gedanke zu „Weihnachten in Ägypten“

  1. Sehr schöner und informativer Bericht. Das haben wir alles so wie beschrieben auch schon kennen gelernt , als wir tatsächlich mal Weihnachten entfliehen wollten. Keine Chance in Hurghada. Aber schön war es dann doch!

Kommentare sind geschlossen.