Luxor Theben West und Ost

Unsere Zeitreise nach Luxor für 2 Tage wird am besten samstags, sonntags, dienstags oder Mittwoch gestartet, damit die Sound&Lightshow in Deutsch besucht werden kann. Wir machen diesen Ausflug individuell und die Programmpunkte können deshalb auf persönliche Wünsche angepasst werden!

Los geht es morgens um 6.00 Uhr mit dem Minibus. Es liegen 320 Kilometer vor uns, die durch wunderschöne Landschaften führen. Beginnend am Roten Meer entlang, bis man vor Safaga den Weg einschlägt durch die Berge. Ja, die arabische Wüste mit den Trockentälern, ist von hohem Gebirge ein gezäumt und es fasziniert uns immer wieder, diese zu durchqueren. Inzwischen sind die Straßen gut ausgebaut doch man muss beachten, das für Touristen der Checkpoint in Safaga erst ab 6.00 Uhr morgens öffnet und der Ceckpoint Qena um 18.00 Uhr abends passiert sein muss.

Qena ist eine Universitätsstadt mit etwa 220.000 Einwohnern. Wir besuchen mit unseren Gästen bei dem 2-Tagesausflug immer den Denderatempel. Er ist eines der besterhaltensten Tempelanlagen und besonders die Krypta stellt ein Highlight dar.

Dannach fahren wir an der westlichen Seite weiter bis Luxor. Erinnern wir uns, was wir über Theben in Geschichte gelernt haben? West Theben ist die Seite von Luxor, in der die Pharaonen begraben wurden, Ost Theben, in der sie in ihren Tempeln gelebt haben. Deshalb beginnen wir auch mit dem eindrucksvollen Thal der Könige. Die Besonderheit hier: es darf in den Gräbern nicht fotographiert werden, Kameras bleiben deshalb besser im Bus. Mohamed, unser deutschsprachiger Guide ist ein wandelndes Geschichtsbuch und schafft es immer wieder, die Fakten eindrucksvoll mit den historischen Ausgrabungen zu verbinden.

Weiter geht unsere Reise zum Tempel der Hatschepsut, der einzige weibliche Pharao. Die Geschichte von ihr ist so interessant, weil sie doch eine Vorreiterin der Gleichberechtigung der Frau war.

Ein Fotostop an den Memnonkolossen ist obligatorisch bevor wir unser gemeinsames ägyptisches Mittagessen einnehmen.

Weiter geht es mit unserem Bus über die einzige Brücke die in den östlichen Teil von Luxor führt direkt in unser Hotel Mercure. Eine kurze Pause sei den Gästen jetzt vergönnt, bevor wir um halb sieben abgeholt werden, um mit Sound&Lightshow des Karnaktempels Eindrücke zu gewinnen, mit denen man sich fast in die Zeit der Pharaonen zurückgesetzt fühlt.

Der Abschluss findet in einem Restaurant statt, wo wir unseren ersten Tag noch mal Revue passieren lassen.

Jetzt kommt es darauf an, ob man sich das Highligt einer Ballonfahrt entgehen lassen will, dann kann man am nächsten Tag etwas länger schlafen, oder an diesem unvergesslichen Erlebnis teilnimmt, und aus etwa 200 Metern Höhe den Sonnenaufgang über Luxor erleben nöchte! Dazu wird man gegen 5.00 Uhr vom Hotel abgeholt, doch es ist jeden Weckruf wert!

Jeder hat dann noch genügend Zeit, sich im Hotel für diesen Tag bei einem gemütlichen Frühstück zu stärken.

Am zweiten Tag kann man dann die Geschichte des Vorabends wörtlich in einem anderen Licht“ sehen, wenn der Karnaktempel bei Tag besichtigt wird.

Und wenn man meint, Tempel sei Tempel, der kann sich im Luxortempel davon überzeugen, das jeder Pharao seine eigene Note hatte.

Nach den vielen kulturellen Eindrücken kann man jetzt eine Fahrt auf dem Nil genießen, die uns zu Banana Island führt. Dort gibt es die beste Bananenmilch aus frisch geernteten Bananen.

Die gemeinsame Heimfahrt verläuft dann meist sehr ruhig, da man in Gedanken schwelgt oder den Schlafdefizit ausgleicht.

Bei dem eintägigen Angebot enfällt der Denderatempel und die Sound & Lightshow, sowie die Möglichkeit zur Ballonfahrt.

Wir freuen uns, wenn wir euch persönlich die Schönheiten des Landes näherbringen dürfen!

Astrid und Andreas

www.fairholiday.com